Kaminglas und Ofenglas 320 x 320 x 4 mm | Temperaturbeständig bis 800° C | » Wunschmaße auf Anfrage « | Markenqualität in Erstausrüsterqualität

Kaminglas und Ofenglas 320 x 320 x 4 mm | Temperaturbeständig bis 800° C | » Wunschmaße auf Anfrage « | Markenqualität in Erstausrüsterqualität

Kurzübersicht

  • mit Hilfe unserer Montageanleitung, zu finden auf unserer Internetseite, können Sie das Kaminglas kinderleicht montieren.
  • Sie bekommen Profiqualität zu günstigen Preisen | Unser Glas hat eine Temperaturbeständig bis 800°C
  • eine Schnelle Fertigung & Lieferung ist unsere Grundvoraussetzung für guten Service und Qualität. Bei Fragen, können Sie uns gerne via Kontaktformular erreichen.
  • die Kanten und Ecken sind umlaufend fein gesäumt, damit der Einbau des Ofenglases mit Leichtigkeit erledigt ist.
  • Sollte Ihre Größe bei uns nicht auffindbar sein, können Sie uns gerne anschreiben und alles weitere besprechen.
 

Details

Top 3 Tipps zum erfolgreichen Wechsel Ihrer Kaminscheibe 1. Achten Sie auf die Größe Zugegeben, dieser Punkt klingt zunächst etwas profan aber die richtige Größe der neuen Kaminscheibe ist definitiv einer der wichtigsten Punkte. Wenn Ihre Scheibe noch als ganze vorliegt ist das Vermessen meistens recht schnell erledigt. Anders ist es, wenn die Kaminscheibe so zerbrochen ist, dass sich die ursprünglichen Maße nicht mehr ermitteln lassen. Dann müssen Sie die Maße an der Kamintür nehmen. Bereiten Sie zunächst die Kamintür vor, in dem Sie diese gründlich reinigen. Anschließend können Sie vermessen wie groß die neue Scheibe sein muss, damit Sie das Kaminfenster vollständig überdeckt und sicher hinter den Halterungen liegt. 2. Ohne Spannung einbauen Dies ist der häufigste Fehler beim Einbau von Kaminglas. Ziehen Sie die Schrauben der Halterung nur Handwarm fest! Die Scheibe darf nicht mehr wackeln, aber auch nicht zu fest fixiert sein. Ziel ist es, dass die Scheibe leicht gegen die Dichtung gedrückt wird, sodass diese sicher abdichtet. Wird die Kaminscheibe mit einer zu hohen Spannung eingebaut, dann wird sie beim ersten befeuern springen. 3. Erneuern Sie die Dichtung mit Wir empfehlen bei jedem Wechsel des Kaminglases bzw. alle zwei Jahre, die Kamindichtung zu erneuern. Die meisten Kaminscheiben halten circa 5 Jahre, das ist stark abhängig von der Art und der Intensität der Benutzung des Kamins. Nach dieser Zeit sind die Kamindichtungen meistens mit verbraucht und erfüllen nicht mehr ihren Zweck. Dieser liegt darin, dass sie zum einen den Kamin abdichten, zum anderen sind sie Verbindung zwischen der Ofentür und der Kaminscheibe. Sie tragen sorge dafür, dass die Kaminscheibe nicht zerkratzt und das sie nicht bricht, wenn sich die Kamintür unter der Hitze des Feuers ausdehnt.
weitere Informationen

ähnliche Artikel: